Stark wie der Tod ist die Liebe

Zum Empfang der Ehejubilare in Lauterhofen kamen am Vorabend des Ersten Advent 28 von 68 geladenen Paaren aus dem gesamten Pfarrverband. Beim Gottesdienst, der vom Pfarrgemeinderat vorbereitet und von Gemeindereferent Peter Denk und Sängerin Barbara Lautenschlager gestaltet wurde, erbat Prodekan Gerhard Ehrl den Segen für die Jubelpaare. Auch beim anschließenden Empfang im Pfarrheim St. Raphael trugen die Gitarristen und Sänger Peter Denk und Barbara Lautenschlager noch einige romantische Liebeslieder vor. Die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Angela Krieger überreichte den Jubilaren, die unter anderem Silberne, Goldene und Diamantene Hochzeit feiern konnten, individuell handgefertigte Holzherzen. Beim Gottesdienst war der Altarraum in verschiedenfarbige Lichter gehüllt. Rot stand für Liebe und Mut, Grün für Hoffnung und Harmonie, Blau für Vertrauen, und Gelb schließlich für Jugend und Optimismus. In seiner Predigt unterstrich Pfarrer Gerhard Ehrl den Vorbildcharakter einer guten Ehe gerade für junge Menschen. Im Unterschied zur romantischen Liebe, die vergänglich sei, sei die Liebe, die auf Treue und Versöhnungsbereitschaft aufbaue, die Basis für ein lebenslanges, eheliches Glück. Unter den Jubilaren waren ein Paar, das in diesem Jahr mit 60 Ehejahren Diamantene Hochzeit gefeiert hat, sowie vier Paare mit 55 Ehejahren, fünf Paare, die Goldene Hochzeit feierten, acht Paare mit 30 Jahren und weitere fünf mit 25 Ehejahren. Die Pfarrgemeinderäte Lauterhofen, Traunfeld, Trautmannshofen und Gebertshofen wollen aufgrund des Zuspruchs auch im kommenden Jahr wieder zu einem Ehejubilareabend einladen.